MTB im Harz

Das Bett im Transit ist fertig und nun sollte es auch mal genutzt werden. Dazu habe ich mir das Gebiet in der Nähe von Braunlage im Harz ausgesucht, weil es „nur“ 320km weit entfernt ist und im Netz einige Strecken als GPS zum Download gibt.

2015-06-07 12.19.19Das es in Braunlage auch einen Bikepark gibt, wusste ich zunächst mal gar nicht, aber wenn man dort vorbei fährt fallen einem die ganzen „Piloten“-Downhiller schon auf. Da kann man sich dann auch chic mit der Seilbahn den Berg herauf gondeln lassen, aber dazu später mehr.

Das Wetter war top vorrausgesagt und so habe ich mir einen Campingplatz direkt am Naturschutz gebiet in Elend (cooler Ortsname) ausgesucht.
Der Platz liegt direkt am Waldesrand, hat sehr gute Sanitäranlagen und ist wirklich in einem top Zustand. Besonders hat mir der große Aufenthaltsraum mit Küche gefallen, hier konnten wir sogar das Championsleage Finale mit einem kühlen Bier sehen!

2015-06-07 10.35.02Mittlerweile habe ich mich ja schon daran gewöhnt, aber dort auf dem Campingplatz ist es mir mal wieder besonders aufgefallen, dass es unter den Campern üblich ist, sich besonders viel über die umgebauten VW-Busse, Wohnmobile usw. zu unterhalten. Es war Dauerthema!

Aber trotzdem war auf dem Platz eine bunte Mischung aus Wanderern, Motorradfahrern und Mountainbikern, was ich als sehr angenehm empfunden habe. Man kam jedenfalls ruck zuck ins Gespräch und von zwei Dortmundern bekam ich auch sofort einen GPS-Track, mit der Empfehlung, ihn zu fahren, weil der total schön sein sollte. (War er auch!)

2015-06-06 12.40.18Am ersten Morgen wollte ich dann die Tour der Dortmunder direkt fahren und habe dann aber den Fehler gemacht die Runde in die falsche Richtung zu fahren.
Nach dem ich dann den gefühlten zehnten Berg raufgefahren bin, den ich viel viel lieber runter gefahren wäre, habe ich die Tour dann abgebrochen und bin sie in der richtigen Richtung zurück gefahren. Das war auch gar nicht so schlecht, weil man dann an einigen Stellen schon wusste, was auf einen zukommt.

Am nächsten Tag bin ich dann den Rest der Tour (also eigentlich den Anfang) zu Ende gefahren, da war dann auch das Stück mit der Seilbahn drin, das ich mich habe gondeln lassen. War auch mal ganz schön. Als ich dann den Punkt erreicht hatte, an dem ich Vortags umgekehrt bin, habe ich dann einfach noch ein paar Trails ausprobiert. Dabei muss ich entweder total Glück gehabt haben oder im Harz gibt es an jeder Ecke geile Trails zu fahren, ich musste jedenfalls nicht lange suchen!

2015-06-06 16.00.45Insgesamt hat mir das Gebiet super gut gefallen, total coole Trails, eine gute Aufteilung zwischen Wanderern und Mountainbikern. Und wirklich viel zu entdecken. (Im Bikepark war ich ja noch gar nicht.)

Also: Nächstes Jahr auf jeden Fall nochmal!

Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 25. Juli 2015 12:56
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Fahrrad, GPX-Tracks

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare sind geschlossen,
aber Du kannst einen trackback auf Deiner Seite setzen.

Keine weiteren Kommentare möglich.