Beiträge vom Februar, 2014

Die neue Maschine ist da…

Mittwoch, 19. Februar 2014 19:44

Das war gestern tatsächlich ein verrückter Fahrradkauf.

Ich bin mit der festen Absicht nach Koblenz zu Canyon gefahren, um mir mal die dortigen Modelle mit den neuen Reifengrößen 27,5 und 29 Zoll anzuschauen.
Außerdem wollte ich, da ich mittlerweile ja eher längere Touren fahre, mich nach Rädern mit weniger Federweg umsehen. Das Canyon „Nerve AL“ schien mir da wirklich geeignet.

Als ich dann auf den Rädern gesessen habe, muss ich sagen, dass ich mich eher unwohl gefüllt habe. Die Fahrradgröße mit Rahmen in L war zwar schnell gefunden, aber bei den Rädern war mir persönlich die Abstimmung zu straff. Ich wollte ja ein Rad mit Dämpfer, den man während der Fahrt schließen kann, also konnte der doch ruhig federn… das hatte ich bisher noch nicht an meinem alten GhostAMR und am Berg war es im Vortrieb oft nervig, wenn das Rad sich so aufschaukelte.

Letztendlich hatten alle Modelle bis hin zur Farbe irgendwie eine Sache, die mir nicht gefallen hat, und bei 2000€ bis 2500€ sollte es schon perfekt sein.

Auf dem Rückweg bin ich dann noch in Bonn bei H&S-Bike-Discount vorbeigefahren und war zunächst enttäuscht, dass die in ihrer Mittelklasse noch nicht auf 27,5 Zoll umgestellt hatten.

Das Radon-Slide-150 habe ich dann auch probegefahren und irgendwie hatte ich das gleiche Gefühl wie bei Canyon: Wozu ein Mountainbike mit so straffer Federung, eigentlich will man im Gelände ja, dass viel „geschluckt“ wird…

DSC_1159Und dann kam die Rakete! Ich setzte mich auf das Radon-Slide-150-E1 das eigentlich die Variante in Richtung Enduro sein soll. Es hat mehr Federweg und auch etwas mehr Gewicht. Außerdem nur eine 2-Fach-Kurbel. Trotzdem füllte ich mich auf dem Rad direkt wie zu Hause. Keine Ahnung, was mich da geritten hat, aber auch weil es in der Ausstattung perfekt war und alles (ja auch die Farbe) so war, wie ich mir das vorgestellt hatte, habe ich es dann trotz 26 Zoll genommen.

Und auch nach einer Nacht „drüberschlafen“, bin ich (glaub ich) glücklich mit der Entscheidung.

Getestet wird jedenfalls am Wochenende…..

Thema: Fahrrad | Kommentare (0) | Autor:

Ski im Sauerland

Dienstag, 11. Februar 2014 22:19

Da hatten wir aber Glück. Nachdem es nun nicht mehr so aussieht, also ob der Winter nochmal kommt, haben wir wohl das einzige Schneewochenende des neuen Jahres erwischt.

Gebucht hatten wir schon Ende November, weil wir eigentlich mal die Kinder auf die Skier stellen wollten. Sari und Navid hatten das ja noch nie wirklich probiert.

Unsere Pension war auch wirklich super. Für 32€ mit Frühstück war es sehr gemütlich und eine sehr freundliche Athmosphäre.

Hier der Link zur Hunau-Stube.

Nun gut, am Samstag war noch kein Schnee, da mussten die KInder halt wandern. 🙂

Aber am Sonntag war es dann tatsächlich überall weiß…

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Fahrradfreundliche Städte: Münster

Samstag, 8. Februar 2014 15:54

Es ist zwar schon eine Weile her, aber ich wollte doch mal kurz davon berichten.

Camping-MuensterIn den Herbstferien haben Navid und ich unsere Liste der Besuche der fahrradfreundlichen Städe erweitert und sind mit dem mal wieder geliehenen Wohnmobil nach Münster gefahren.

Das Wetter war eher suboptimal, am Montag auf der Fahrt nach Münster hörten wir die ganze Zeit im Radio die Sturmwarnungen für den heftigsten Herbststurm des Jahres. Da fragt man sich schon manchmal, warum man sowas macht. Aber, wie es dann kommt, war der Sturm am Montag um 12:00 Uhr durchgezogen und die Nacht auf dem Camping-Platz war sogar ruhig.

Gestanden haben wir dann auf einem Platz ganz in der nähe der Stadt. Da es so flach ist, kann man natürlich super eben mit den Fahrrad in die Stadt fahren. Dank der durchgehenden Fahrradwege ist das auch echt entspannt. Ist immer wieder ein Aha-Erlebnis, dass es nicht so scheiße schlecht, wie in Wuppertal sein muss.

Navid meinte zwar, dass es in Amsterdam gefühlt eine Million Fahrräder mehr gäbe, aber auch in Münster ist das schon beeindruckend, wie viele Räder da rumstehen.

Die Innenstadt ist auf jeden Fall super mit dem Rad zu erkunden. Navis und ich haben da auch schon unseren Modus gefunden. Erst viel umherfahren und dann gemütlich essen gehen. 🙂

RiesenradAm Abend sind wir dann noch auf die Kirmes gegangen weil in der Woche gerade Herbstsenne war. Auf dem Riesenrad hatten wir dann noch einen super Ausblick auf Münster. Das hat Spaß gemacht.

Den Campingplatz kann ich übrigens total empfehlen. Es gab jeden Tag ein Kinderprogramm und die Sanitäranlagen waren perfekt sauber und relativ neu. Navid hat jedenfalls auch sofort wieder Anschluss gefunden und hat viel gespielt dort… da konnte ich den Internetanschluss mal etwas nutzen.

http://www.campingplatz-muenster.de/

Thema: Fahrrad | Kommentare (0) | Autor: